Biosphärenreservat Schaalsee

Techin & Umgebung

Techin am Schaalsee

Techin ist ein denkmalgeschütztes Bilderbuch-Dorf direkt am Techiner See, der in den Schaalsee übergeht. Für Spaziergänge, Rad- und Bootstouren eignet sich das Naturschutzgebiet ideal.
Der Techiner See ist herrlich zum Baden. Die geschützte Badebucht, die auch für Kleinkinder geeignet ist,  erreichen Sie über einen kurzen Weg direkt von der Ferienwohnung. Unser Ruderboot können Sie von April bis Oktober kostenfrei auch zum Angeln nutzen. Für eine Angelerlaubnis kontaktieren Sie uns bitte rechtzeitig.

Freibad

Am Zarrentiner Ufer des Schaalsees befindet sich ein kostenfreies Freibad mit Rutsche, Sprungturm, Spielplatz und Café. Daneben können Wasserbegeisterte kleine Segelboote ausleihen oder mit einem Ausflugsschiff den Schaalsee erkunden. Der hiesige Fischer bietet ganzjährig frischen und geräucherten Fisch. Ein idealer Ausflug für die ganze Familie.

Foto: S. Hoffmeister

Zarrentin

Wer neben Natur eine Ablenkung benötigt, hat die Möglichkeit, im nahen Zarrentin das renovierte Kloster, die Kirche, das Heimatmuseum oder das Naturkundemuseum “Pahlhuus” zu besuchen. Hier gibt es auch kulturelle Veranstaltungen, wie z.Bsp. klassische Konzerte oder einen Regionalmarkt.

Foto: S. Hoffmeister

Gastronomie

Rund um Techin laden mehrere besondere gastronomische Angebote zu einem Ausflug ein. In Lassahn genießen Sie vom Café Seeblick aus den herrlichen Blick auf den Schaalsee. Das Restaurant Landtag in Lassahn bietet regionale Küche und selbst gemachtes Eis. Lindi vom Gasthaus zum See in Neuenkirchen kocht täglich besondere Gerichte mit Zutaten aus ihrem Garten. Das Fischhaus in Zarrentin bietet auf der Terrasse mit Seeblick oder in den gemütlichen Innenräumen u.a. köstliche Fischgerichte an.

Biosphärenreservat

Der Schaalsee

Biosphärenreservat Schaalsee

Techin liegt inmitten des Biosphärenreservats Schaalsee, das im Jahr 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Durch den Schaalsee verläuft die Grenze zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern – vor dem Fall der Mauer die Grenze zwischen BRD und DDR. Die vierzigjährige „Schonzeit“ der hiesigen Natur ließ eine arten- und biotopreiche Landschaft entstehen. 30 Fischarten gibt es im Schaalsee – darunter die beliebte Edelmaräne – sowie Fischotter und Amphibien; zu den zahlreichen Vogelarten zählen der Seeadler, Kranich, Rohrdommel, Gänsesäger, Schellente und Drosselrohrsänger. Eine herausragende Bedeutung hat das Gebiet auch für rastende und überwinternde Wasservögel, die man hier beobachten kann.
Naturnahe Buchen- und Bruchwälder, Moore, zahlreiche Seen und Kleingewässer aber auch kulturabhängige Ökosysteme wie Weideland, Feuchtwiesen und Äcker prägen die abwechslungsreiche, 310 km² große Kulturlandschaft des Biosphärenreservats. Der 24 km² große Schaalsee bildet das Kernstück des Großschutzgebietes.

Partner

Biosphärenreservat Schaalsee

Haben Sie eine Frage?

Schreiben Sie Ihren Gastgebern